Freundeskreis Ostafrikahilfe
Direkt zum Seiteninhalt

St. Lukes's Hospital Kaloleni

Projektdetails

Es war eigentlich Zufall, dass das Bremthaler Ehepaar Meisemann 1990 bei einem Keniabesuch mit ihren Kindern das Buschhospital St. Luke's in Kaloleni entdeckte. Von der für sie unfassbaren Armut überwältigt, entschlossen sie sich spontan zu helfen. Freunde, wie der Zeilsheimer Helmut Kärcher, der Niederjosbacher Heinz Erhard und viele andere schlossen sich unmittelbar an. Mitglieder des deutschen Arzt-, Zahnarzt- und Tierarztverbandes kamen hinzu und der Verein „Freundeskreis Ostafrikahilfe St. Luke's e.V." wurde gegründet.

12 Jahre rehabilitierte unser Freundeskreis das Buschkrankenhaus mit vielen Geld- und Materialspenden bis es nach unserer Ansicht auch ohne diese Unterstützung wieder lebensfähig war. Neben großen Lieferungen an Medikamenten, Instrumenten und Geräten wurden die Gehälter der wichtigsten Angestellten gezahlt, 2 Krankenwagen nach dort gebracht, ein Brunnen von 152m Tiefe durch den Fels gebohrt, ein 50 KW Generator und vor allem eine Röntgenanlage installiert. Für die angeschlossene Krankenpflegeschule bezahlten wir die Lehrer und kauften einen gebrauchten Schulbus in England.


aktualisiert am 24.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt